Aktuelles

GenDai-Budo: Ein 9. Dan gibt sich die Ehre

04.06.2014, Text: mk, Fotos: GenDai-Budo

Am 22. April hieß es: Auf nach Regen. 50 GenDai-Budo Kinder im Alter von 8–15 Jahren sowie 6 Betreuer machten sich auf den Weg zum 1. gemeinsamen Trainingslager.

Die zusätzlich angereisten Trainer aus dem gesamten Bundesgebiet und sogar Russland konnten es kaum erwarten, ihr Wissen und ihre mitgebrachte Energie an die jungen, ebenfalls hochmotivierten Kämpfer weiterzugeben. Ein besonderer Dank gilt Dr. Hans Müller-Deck (9. Dan, Judo), der mit seinen immerhin 78 Jahren, keine Minute – außer zu den Essenszeiten - ohne Matte sein konnte und in seinem Element ausnahmslos alle in seinen Bann zog.

Eine 2-tägige Anreise hatte der russische Trainer Leonid Lukianov (3. Dan, Judo/Sambo), der nicht wenige seiner ehemaligen Schüler bis in die russische Nationalmannschaft gebracht hat, auf sich genommen. Auf der Matte angekommen, konnte er alle mit vielen interessanten Tipps und Trainingsmethoden bezaubern. Ein Übersetzer war zur Hand, so dass es keine Sprachprobleme gab. Des Weiteren konnten Andrea Ordner (4. Dan, Ju-Jutsu) und Peter Wegner (2. Dan, Judo) für den Lehrgang gewonnen werden.

Neben den vielen Trainingseinheiten, die Elemente des Judo, Karate und Ju-Jutsu sinnvoll miteinander kombinierten, wurde auch einiges vom BLSV-Camp geboten. Die teilnehmenden Kinder unternahmen eine Fackelwanderung, vergnügten sich am Lagerfeuer oder erprobten ihre Fähigkeiten beim Bogenschießen und Klettern. Ob Hüpfburg, Tischtennis- oder Billiard-Duell – für jeden war etwas dabei. Bestes Aprilwetter komplettierte den positiven Eindruck vom 4-tägigen Lehrgang und so fuhren alle glücklich und zufrieden, jedoch vielleicht etwas müde nach Hause.

Zurück zur Übersicht